Punkteteilung bei RW Wilhelmsburg III

Ein Auswärtsspiel zu wirklich unmenschlicher Zeit. Am Sonntag um 10:45 Uhr in Wilhelmsburg auf Asche, immerhin war es angenehm warm und trocken. Der Gegner, der erst in der letzten Saison eine dritte Mannschaft gemeldet hatte und außer Konkurrenz einige Testspiele bestreiten durfte, entpuppte sich als sowohl recht freundlich, als auch schlagbar. Nach kurzer Aufwärmphase ging es – mit insgesamt gutem Schiri – los. Sofort konnten wir Rot-Weiß in schwarzen Trikots in deren Hälfte festnageln. Viele Chancen sprangen zunächst zwar nicht hinaus, aber die Ansage von Trainer Malte (zu 0 spielen hat Vorrang) wurde gut beherzigt und so arbeitete das gesamte Team gut gegen den Gegner. Wilhelmsburg kam kaum zu ordentlichen Angriffen, immer wieder wurde der Ball von uns zurückerobert.

20131020_100418

Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann das erlösende und hochverdiente 1:0 durch Tim, der nach einer Flanke von Pippo plötzlich zwischen Abwehr und Torwart auftauchte und die Führung markieren konnte. In der Halbzeit war spürbar, dass hier ein Sieg möglich sein könnte, Jens und Werner bekamen auf der linken Seite ein Sonderlob vom Trainer.

20131020_124331

Zum Anpfiff der zweiten Hälfte passierte dann nun wieder etwas, was in den Unteren Herren inzwischen üblich und dennoch an Unfairness und Lästigkeit kaum zu überbieten ist. RW wechselte 2 Spieler ein, die angeblich “zu spät gekommen” waren. Dass diese in der Partie der zweiten Herren, die direkt nach unserem Spiel an gleicher Ort und Stelle stattfinden sollte, auch auf dem Platz rumliefen, erklärt, was dieser Wechsel für den Spielverlauf bedeutete. Plötzlich war RW drückend überlegen und wir mussten uns das ein um andere Mal mächtig strecken, um noch einen Fuß zwischen den Abschluss zu bekommen. Die zweite Halbzeit also ein Spiegelbild der ersten, das war so nicht absehbar, zumal wir an unserer Taktik kaum Änderungen vornahmen und auch konditionell und spielerisch das Niveau zuvor ziemlich ausgeglichen war.

Das RW zu einem Treffer kam, war zudem noch recht ärgerlich für die engagierte Abwehrleistung. Nach einer Ecke wollte Tim zum Angriff übergehen, traf in der Strafraumecke einen Gegenspieler dabei unglücklich und der Schiri entschied auf Elfmeter, den man dennoch geben kann. Dem ansonsten sehr sicheren Boris blieb aus elf Metern keine Chance zur Abwehr.

20131020_125307

Nun wurde es eine Partie auf Augenhöhe. Beide Teams wollten gewinnen und so entwickelte sich eine Schlussphase, die weitestgehend von langen Bällen geprägt waren, die das Mittelfeld schnell überbrückten. Am Ende waren allerdings die Versuche von RW, als auch 2 Großchancen auf unserer Seite, nicht erfolgreich. Beide Teams hätten gewinnen können, aber das Unentschieden war durchaus gerecht und stimmte beide Seiten zufrieden. Insgesamt ein faires Spiel mit netten Gegnern, von dem Einsatz der zwei oberklassigen Spielern mal abgesehen. Unsere erste Punkteteilung.

In der Liga entwickelt sich demnach eine Zweiteilung. Zwischen Platz 7 und 8 klafft eine Lücke von 6 Punkten. Gut, dass wir dieses Jahr zur oberen Hälfte gehören, auch wenn der Rückstand auf die Spitze ebenfalls schon 6 Punkte beträgt.

Artikel teilen: