Geschafft! USC Paloma IV – FC St.Pauli VIII 2-2

Am Ende wurde mehr gezittert, als notwendig war, aber wir haben es dann doch geschafft! Mit dem benötigten Punkt und einem 2-2 (1-1) bei USC Paloma IV am letzten Spieltag hält die 8. Herren des FC St.Pauli die Klasse und umgeht knapp die größte Blamage der inzwischen 10-jährigen Mannschaftshistorie.

Die Ausgangslage war klar: Wenn wir gegen die Vierte vom USC Paloma verlieren sollten, dann rutschen wir doch noch am letzten Spieltag auf den Abstiegplatz und in Barmbek würde gejubelt werden. Dass diese Situation überhaupt eintreten würde, war eigentlich schon kurios, da insbesondere am Ende der Saison das eine oder andere Spiel in der Liga durchaus nach Wettbewerbsverzerrung roch. So gab es Kantersiege von Teams, die sonst keinen Blumentopf gewinnen würden, Mannschaften traten gar nicht erst an und die Punkte wanderten automatisch in die Tasche des Gegners. Insgesamt kein schönes Schauspiel, welches dann die Ausgangssituation eines Endspiels bescherrte. Dass auch mal wieder kein Schiedsrichter am Platz eintreffen sollte, passte irgendwie ins Bild. Die Saison war scheinbar für 95% der Liga schon beendet. Nur halt für uns und Paloma ging es noch um einges.

Jo opferte sich und machte als Schiri eine gute Figur, hatte allerdings in dem umkämpften, aber fairen Spiel auch keine brenzlichen Situationen zu entscheiden. Für die Aufstellung konnte Trainer Malte aus dem Vollen schöpfen. Es waren mehr Spieler bereit, gegen den drohenden Abstieg zu kämpfen, als der Spielberichtsbogen zuließ. Entsprechend kamen einige nicht zum Einsatz und hoben stattdessen bei Kippe und Bier die Fahne an der Seitenlinie. Das Spiel war von Anfang an stark umkämpft, beide Teams wussten, worum es geht. Großartige Kombinationen waren nicht zu sehen, das lag wohl sowohl am Grand, als auch an der Brisanz. Lieber den Ball hoch hinten raus, als eine ordentliche Spieleröffnung. So hatte es Malte auch vorgegeben.

Nach dem verdienten 1-0 durch Sasa nach schönem Anspiel von Tim auf Paul und dessen flacher Hereingabe kam Paloma noch vor der Halbzeit zum Ausgleich. Ein Pfostenschuss hatte der Gastgeber auch zu verzeichnen. In Halbzeit 2 das gleiche Bild. Wieder ging St.Pauli 8 in Führung (Tim auf Bernd), 2 Minuten vor Ende gleich Paloma durch ein Traumtor aus. Dann begann das kurze Zittern. Beinahe wäre es in der Nachspielzeit noch zum Rückstand und dem Abstieg gekommen, doch ein Fernschuss verfehlte unser Tor nur knapp. Am Ende bleib keine Zeit mehr für Paloma und mit dem Unentschieden bleib auch die Tabellenkostellation.

Großer Jubel bei den 8. Herren, hängende Köpfe bei den insgesamt sehr fairen Barmbekern. St.Pauli 8 bleibt in der HB, Paloma muss wohl in die HC. Großes Durchatmen und ein einigermaßen versöhnliches Ende einer sonst ziemlich mittelmäßigen Saison, die mit verpassten Möglichkeiten und unglücklichen Ergebnissen insgesamt viel Potenzial aufgezeigt hat. Haken dran, weiter geht es in der Liga im Sommer und mit diversen Turnieren in der Sommerpause (u.a. 10-jähriges Jubiläumsturnier).

Danke auch an die vielen Supporter, die uns vor Ort kräftig unterstützt haben!

Hier gibt es Fotos vom Spiel

Hier gibt es alle Ergebnisse der Saison und die Abschlusstabelle

 

Artikel teilen: