FC St.Pauli VIII – FC Türkiye IV 3-9

Furza 8. Herren

Nachdem Düneberg uns letzte Woche den Zahn gezogen hatte, erwarteten wir Sonntag mittags den Gast aus Wilhelmsburg FC Türkiye 4. und wollten eigentlich an die geschlossenen Mannschaftsleistungen dieser Saison anknüpfen, was – wie Ihr schon alle wisst – gründlich in die Hose ging. Verdient 3:9 abgesägt worden von stark spielenden Wilhelmsburgern.

Wie kam es dazu? Na ja, es war wieder mal kein Schiri in Sicht und unser Jo opferte sich für diese undankbare Aufgabe, die eigene Mannschaft zu pfeifen. Alle Sechser verletzt oder nicht anwesend und so versuchten sich zwei Freiwillige auf dieser Position, was dieses mal an leichte Überforderung grenzte.

0:1 – der Stürmer wird eigentlich von zwei Leuten gedeckt und trotzdem ein wuchtiger Kopfball.

0:2 – einer hört einen Pfiff und hört auf zu spielen, alle bleiben stehen, nur der Gegenspieler nicht und zwirbelt das Ding an der verdatterten Abwehr vorbei ins lange Eck. Der Pfiff kam leider vom Platz nebenan. Nun noch ein satter Lattenknaller unsererseits, schade.

0:3 – ein langer Schuss aus der zweiten Reihe, da keiner richig störte.

0:4 – langer Abschlag vom Keeper in unseren Strafraum, Abwehrspieler abgeschüttelt, durchgelaufen, drin.

Halbzeit.

Die Achte wollte eine Blamage abwenden, kassierte aber schnell das

0:5 – nachdem man dem eigenen Torwart die Sicht versperrte.

0:6 – siehe 0:4.

Nun war alles Latte in diesem fair geleiteten Spiel und es entwickelte sich ein offener Abtausch, bei dem wir die Abwehr von Türkiye dann endlich doch nochmal schwer beschäftigten. So kamen wir durch Benni 1:6 und Jens 2:6 noch zu unseren Ehrentreffern.

2:7 – mit der Pike in den Winkel.

Frank zum 3:7, sehr schön, aber Türkiye liess nix mehr anbrennen, noch einmal schön herausgespielt zum

3:8 – und noch ein letzter Konter zum

3:9 – siehe 0:4 und 0:6.

Nun gut, damit haben wir einen der beschissensten aber chronologischsten Spielberichte aller Zeiten. Jetzt noch nach Altengamme, versuchen was zu holen, dann ist 4 Wochen Spielpause. Furza! Ihr wisst Bescheid!

Artikel teilen: