Börnsen – FC St.Pauli VIII 4-1

4:1, kalter Knock-Out in Börnsen

Eigentlich sollte es ein Rasenspiel sein aber wir fanden uns extrem zweikampfschwach auf einem großen Grandacker wieder. Dies lag auch daran das Börnsen von der 1. Min. weg hochmotiviert zu Werke und energisch in die Zweikämpfe ging.

Eine große Kaugummiblase lag über dem Spiel der Achten. Eigentlich hatte man noch was gut zu machen aber zu allem Überfluss hatte man ein zu gutes Gastgeschenk im Gepäck.

Ein ewig ungeklärter Ball, ein Schuss und Ersatzkeeper Nico flutscht dat Ding nach 20. Min. durch die Watschen. Kurze Zeit später schon das 2:O. Doch nach einem Zuspiel von Jens auf Bernd murmelte dieser den Ball geschickt um den Keeper herum zum 2:1 ins Netz. Vielleicht hätte man nun noch mal umstellen sollen, Börnsen aber wankte nur knappe 3 Min. und zog dann über ihre 4er Kette wieder Ihr schnelles Spiel nach vorne auf.

Dann war Pause, es wurde gewechselt und man wollte die vorhandene Chance zum Ausgleich nutzen, doch der FC liess weiterhin jegliches Engagement vermissen und lieferte ein schlechtes Spiel. Folgerichtig nach einem verlängertem Kopfball an dem der arme Yves angeblich noch dran gewesen sein soll zum 3:1 in die Bude. Gegenwehr, ausser bei Claas und vor allem Gero, bei dem man sich eine Scheibe hätte abschneiden können, Fehlanzige! 4:1 und ein paar verflogene Chancen zum Ende der Partie weil Börnsen uns ein bisschen spielen liess und der gute Schiri pfiff endlich ut dat Ding.

Glückwunsch nach Börnsen für den verdienten Sieg, die sich für die Achte zum Angstgegner entwickelt hat. Diese müssen nun Ihrerseits im nächsten Spiel mal wieder einen ordentlichen Gang hochschalten denn weiter gehts.

Artikel teilen: