Alfred-Siebentritt-Turnier 2012

Die Sechste Herren hat wie schon im Vorjahr das vereinsinterne Alfred-Siebentritt-Turnier durch einen 1-0-Sieg im Finale gegen die Vierte gewonnen. Beide Teams hatten sich zuvor den ersten Platz in ihrer Gruppe gesichert. Das Abschneiden der Achten war weniger erfolgreich. Auf die 0-1 Auftaktniederlage gegen den späteren Gruppensieger Vierte folgten 3 Unentschieden, was am Ende nur zu Gruppenplatz 4 reichen sollte.

Alfred Siebentritt (1916-1994): „Mister St.Pauli“ war 30 Jahre lang das Herz des Clubs, als Trainer, Leiter der Fussi-Abteilung, Mann für alle Fälle. Bis in die 30er kickte Siebentritt selbst in Argentinien als Profi – als Alfredo Sietepaso.

Die Achte:

Die Spiele:

Es wurde 2×10 Minuten auf Großfeld (11 vs. 11) auf den Kunstrasenplätzen an der Feststraße gespielt.

FC St. Pauli 8 – FC St. Pauli 4 0:1 (0:1)
Frühes Gegentor

FC St. Pauli 8 – FC St. Pauli 7 1:1 (1:1)
Freistoßtor durch Tim, Gegentor per Kopf nach einem Freistoß

FC St. Pauli 8 – FC St. Pauli 2.Alte Herren 1:1 (1:0)
Tor durch Marc aus ca. 16 Metern, Ausgleich 2 Minuten vor Ende

FC St. Pauli 8 –  FC St. Pauli 2.Senioren 0:0
Elfmeter von Marc an die Latte 2 Minuten vor Ende

Insgesamt konnten wir uns von Spiel zu Spiel steigern, der Auftakt fand bei ströhmendem Regen statt, danach blieb es zum Glück trocken. Je 2x halfen der Torwart von den Senioren bzw. der Siebten aus. Da Paul früher weg musste und Werner Spielverbot von seinem Trainer bekam, hatten wir am Ende keine Auswechselspieler mehr, was bei der positiven Trainingsbeteiligung in den letzten Wochen durchaus erstaunlich war. Dafür blieb mehr Bier pro Spieler bei der abschließenden Feier im Clubheim.

Hier ein Bericht vom Turnier aus Sicht der 2. Senioren

 

Artikel teilen: