2 bis 3 Niederlagen zum Ende der Hinrunde

Winterpause von Anfang November bis Mitte März. Eine Staffel mit nur 10 Mannschaften macht es möglich. 10 Mannschaften? Nein, seit dieser Woche sogar nur noch 9 Mannschaften. Vorwärts Ost II hat seine Mannschaft nach dem 1-9 gegen uns zurückgezogen. Hätten wir sie nur etwas verschont, denn nun wurde auch dieses Spiel annuliert und wir verlieren die 3 Punkte. Auch wenn sonst nahezu jedes anderes Team gegen die Jungs aus Georgswerder gewonnen hat und nun ebenfalls 3 Punkte weniger auf dem Konto hat, die nachträgliche Aberkennung von Siegen ist immer mehr als bitter.

Da Ahrensburg gegen Vorwärts Ost nur Unentschieden gespielt hat und jetzt nur 1 Punkt abgezogen bekommt, finden wir uns zum Ende der Hinrunde plötzlich auf dem 9. – und damit letzten – Platz wieder. Und die Tordifferenz ist auch nicht gerade vorzeigenswerter geworden. Eine Niederlage “am grünen Tisch”, auch wenn wir gar nicht beteiligt waren. Mit 9 Mannschaften ist unser Saisonziel “einstelliger Tabellenplatz” zwar erreicht, aber mit nur 8 Gegnern und ohne Abstiegkampf macht die Staffeleinteilung der Untere Herren noch weniger Sinn und Spaß als ohnehin schon. Da kann man doch bereits jetzt auf eine Reform zur nächsten Saison hoffen.

Zwei Spiele gab es zum Abschluss der Hinrunde auch noch. Ein 0-7 gegen den Tabellenzweiten Vorwärts Wacker II bei Schneeregen in Billstedt und ein 0-1 zu Hause gegen den Tabellenführer TSV Gülzow II. Man kann wohl sagen, dass wir mit der oberen Tabellenhälfte in dieser Saison nichts zu tun haben werden. Vielleicht noch 1-3 Siege in der Rückrunde und Platz 6-8, das muss das Ziel für die Rückrunde sein.

Insgesamt geht ein wirklich ärgerliches Jahr für uns zu Ende. Den Klassenerhalt zum Ende der letzten Saison gefühlt knapp geschafft und dank der Staffelumstellung dann doch um Haaresbreite den Aufstieg verpasst. Mit einem Sieg bei Paloma hätten wir jetzt in der HBA gegen den Abstieg kämpfen müssen, was selbst Vorjahresgegner SV Süderelbe III zu gelingen scheint. Naja, hätte hätte, bald ist ja Weihnachten.

 

Artikel teilen: